Studium: Emotionale Erschöpfung ist häufig – und meist vermeidbar

Mehr als ein Drittel der Studierenden in Deutschland leidet unter emotionaler Erschöpfung, mehr als die Hälfte unter Konzentrationsstörungen. Am stärksten betroffen sind die Fächer, in denen am meisten memoriert werden muss: Sprachwissenschaften und Jura. Die aktuelle Studie der Techniker-Krankenkasse zeichnet eine dramatische negative Entwicklung in Hochschulen. Häufiger Prüfungsstress und...

Homeoffice: Mehr Vorteile für ältere als für jüngere Beschäftigte

Ältere ArbeitnehmerInnen fühlen sich im Homeoffice meist kaum isoliert, jedoch in ihrem Autonomieempfinden gestärkt. Anderseits entwickeln jüngere Berufstätige am heimischen Schreibtisch häufig Isolationsgefühle, ohne an Autonomieempfinden zu gewinnen. Zu diesem Ergebnis kommt eine empirische Studie von Liane Scherzinger, Nadine Finger und Martin Kreienkamp – veröffentlicht in „Wirtschaftspsychologie“ 1/2023. Die...

Deutsch-Türken: hohe Leistungsbereitschaft zur Kompensation des „Fremden“-Status

Wirtschaftspsychologie: Während bei deutschen Berufstätigen die Freizeitorientierung zunimmt, fand Prof. Dr. Ekkehard Kleiter bei Deutsch-Türken unterschiedliche Tendenzen: Fast die Hälfte versucht, ihre unkomfortable Lage zwischen zwei Kulturen über höhere Anstrengung, Leistung, Anpassung und Erfolge zu kompensieren. „Der erfreulich hohe Prozentsatz dieser Gruppe widerlegt viele Vorurteile gegenüber Türken.“ Allerdings identifizierte...

Wie kognitive Verzerrungen zu Fehlentscheidungen im Management führen

Management-Entscheidungen sind häufig trotz hoher Kompetenz falsch. Die Ursachen liegen meist in unterschiedlichen kognitiven Verzerrungen. Dr. Markus Domeier identifiziert in seiner arbeitspsychologischen Studie die häufigsten, meist unbewussten Einflüsse und Hintergründe: Bei der Verortung der Verzerrungen im Entscheidungsprozessmodell sieht Markus Domeier „ein interessantes Muster: In der Phase der Situationserfassung finden...

Kundenbefragungen – Eine Sammlung von Fallstudien

Wie gelingen Befragungen von Kunden zur Zufriedenheit mit Produkten und Dienstleistungen? Professor Dr. Ottmar Braun und MitarbeiterInnen skizzieren zunächst theoretische und methodische Grundlagen. Im Anschluss stellen zehn Autorenteams jeweils eine exemplarische Fallstudie vor. Befragt wurden Das Buch wendet sich an Studierende und Dozenten der Psychologie und der Sozial- und...

Homeoffice: Digitale gemeinsame Mittagspausen für das ganze Team

Homeoffice-Arbeit bietet neben vielen Vorteilen zwei Risiken: Zusätzlich zu beruflich-sozialer Isolation kann die Arbeit zuhause „ausufern“. Beides kann Betroffene – u.U. auch ihre Familien – psychisch stark belasten. Nils-Levin Sigmund und Christian Härtwig bieten in der unabhängigen Fachzeitschrift „Wirtschaftspsychologie“ Empfehlungen, wie sich in der Teleheimarbeit emotionale Erschöpfung vermeiden lässt....

NEW TECHNOLOGIES IN PSYCHOLOGICAL ASSESSMENT

In den letzten beiden Jahrzehnten haben disruptive technologische Fortschritte dazu geführt, dass ganz unterschiedliche Daten zum menschlichen Erleben und Verhalten in ungeahntem Ausmaß erfasst werden können. Pro Tag werden geschätzte 2,5 Trillionen (18 Nullen!) Bytes im Internet produziert. Unter diesen Daten sind sog. Digital Footprints (z. B. Likes, Klickverläufe...

Alkohol und Drogen im Flugverkehr: Die Verkehrseignung von Piloten kritisch beobachten

Mit Alkohol, Drogen oder psychotropen Medikamenten im Blut setzt sich kaum ein Pilot an den Steuerknüppel. Es ist gesetzlich verboten, geschieht jedoch in seltenen Ausnahmefällen – vorwiegend bei kleineren Maschinen. Eine Expertengruppe fordert daher eine Optimierung der Vorsichtsmaßnahmen und erläutert sie in ihrem Fachbuch „Alkohol, Drogen, Verkehrseignung – Luftverkehr“....

Erfolgsfaktoren für ein zielgruppenspezifisches Personalmarketing

Spaß und Abwechslung stehen für die Generation Y im Vordergrund ihrer Berufswünsche. Ein verlässliches Unternehmen und vorbildliche Vorgesetzte werden erwartet. Allerdings gewichten Frauen und Männer ihre Optionen unterschiedlich. Das Personalmanagement kann seine Erfolge durch eine entsprechende Feinjustierung optimieren. Die unabhängige Fachzeitschrift „Wirtschaftspsychologie“ bietet in einer speziellen Ausgabe die aktuellen...

High Risk-Unternehmen: Sicherheitskultur ist nur mit partizipativem Führungsstil erreichbar

Entropie bedeutet das Ausmaß an Eventualitäten, Unklarheiten, vielleicht auch Ordnungsdefiziten. Wie können in Hochrisiko-Bereichen Entscheidungen unter wachsender Entropie gefällt werden? Der Sicherheitsingenieur Dr. Volker Hoensch hat die Frage anhand der Nuklearkatastrophen Tschernobyl und Fukushima untersucht: In beiden Fällen haben Verantwortliche gegen bekannte Naturgesetze gehandelt, um Gewinne zu steigern. In...

Fairness und Moral: Warum sich Pflegekräfte häufig aus ihrem Beruf verabschieden

Nur 54 Prozent der Pflegenden und 55 Prozent der MedizinerInnen in Kliniken halten die Geschäftspraktiken ihrer Führungskräfte für „ehrlich und ethisch vertretbar“. Fast die Hälfte der Beschäftigten in deutschen Kliniken leidet unter „moralischen Verletzungen“, ermittelte eine Umfrage von Great Place to Work. Die Studie erschien in der unabhängigen Fachzeitschrift...

Korrupte Akteure ähneln stark normalen erfolgreichen Managern

Die Affäre um die EU-Politikerin Eva Kaili drängt die Frage auf: Sind korrupte Akteure typische Betrügerpersönlichkeiten? „Im Gegenteil,“ stellt die Psychologin Prof. Dr. Tanja Rabl fest: „Der typische Täter ist nicht vorbestraft und zeigt keine abweichenden Wertvorstellungen. Vielmehr handelt es sich um gesellschaftliche Aufsteiger und erfahrene Leistungsträger, die eine...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner